> ZEIT: 15 MINUTEN      > SOFTWARE: ADOBE PHOTOSHOP CS4

Im Spätfrühling und Sommer zieren rote Mohnblumen die Landschaft. Glücklicherweise blühen diese Blumen über mehrere Monate hinweg zu verschiedenen Zeiten und an verschiedenen Orten. Wenn man also ein Mohnblumenfeld in voller Blüte verpasst, muss man sich nicht ärgern. Mohnblumen haben etwas sehr Malerisches an sich und sind daher bestens für die Nachbearbeitung geeignet. Selbst ohne einen digitalen Kunstfilter wirken Mohnblumen bei einer niedrigen Schärfentiefe wie Farbkleckse, deren Blütenblätter das Sonnenlicht auf wundervolle Weise einfangen. Wenn es in Ihrer Nähe kein Mohnblumenfeld geben sollte, wählen Sie eine beliebige Landschaft.

 1WÄHLEN SIE EIN BILD: Dieses Bild erfasst zwar nicht die Weite des Mohnblumenfelds, dank der fl achen Schärfentiefe sind der Hintergrund und ein Teil des Vordergrunds aber voller roter Blumen. Beim Einsatz dieser Technik ist es entscheidend, dass Sie ein Bild mit einem guten Tonwertumfang und hoher Ausdruckskraft wählen.


   
2FÜGEN SIE EIN PAAR PINSELSTRICHE HINZU: Um bei einem Fehler wieder problemlos zum Originalbild zurückzugelangen, duplizieren Sie die Ebene (Ebene>Ebene duplizieren). Gehen Sie dann zu Filter>Kunstfi lter und wählen Sie einen Filtereffekt aus. Ich habe mich für „Grobe Malerei” entschieden, da mir die Detailgenauigkeit und die grobe Struktur gefällt, die das Bild wie getupft wirken lässt.


3AUSDRUCKSKRAFT VERSTÄRKEN: Damit das Bild dynamischer wirkt, wählen Sie bei Filter Weiches Licht. Duplizieren Sie dafür die Ebene erneut und klicken Sie anschließend auf Filter>Verzerrungsfi lter>Weiches Licht und verschieben Sie die Regler solange, bis Sie den gewünschten Effekt erzielen. Wenn Sie es übertreiben, gehen sowohl Details als auch Ausdruckskraft verloren. Ich habe bei „Lichtmenge” 5, bei „Kontrast” 16 und bei „Körnung” 0 eingestellt.


4SCHWARZWEIß: Fügen Sie eine Schwarzweiß-Ebene hinzu, indem Sie auf Ebene>Neue Einstellungseben>Schwarzweiß klicken. Klicken Sie bei den sich öffnenden Pop-ups auf OK und gehen Sie dann auf Ebene>Ebenenstil>Fülloptionen. Dort klicken Sie links auf Farbüberlagerung, um dem Bild mehr Ausdruckskraft zu verleihen. Falls der Effekt zu stark ist, können Sie die „Deckkraft” reduzieren. Ich habe 70 % gewählt.


5BETONEN SIE DIE FARBEN: Da Rot die dominante Farbe der Landschaft Ist, wollte ich diese zusätzlich betonen. Dafür machen Sie einen Doppelklick auf Ebene>Neue Einstellungsebene>Schwarzweiß und verschieben die jeweiligen Regler, bis Sie das gewünschte Ergebnis erreicht haben. Ich habe bei Rot -25 eingestellt, damit die Mohnblumen herausstechen. Je nach Bild kann der Wert aber auch variieren.